Sturmschäden im Wasserwerk Jügesheim
Wasserversorgung war und ist gesichert

 

Wie in der Hessenschau des Hessischen Rundfunks vom 19.08.2019 zu sehen war, hat der Sturm am frühen Abend des 18. August auch rund um das Wasserwerk Jügesheim eine Schneise der Verwüstung geschlagen. Hunderte Bäume fielen hier dem Naturphänomen zum Opfer.

Auch im Wasserwerk Jügesheim selbst kam es zu Schäden. So wurde die neu errichtete Photovoltaikanlage auf dem Dach des Lagergebäudes, drei Fahrzeuge sowie Zäune und Tore stark beschädigt. Des Weiteren wurden viele Tore und Zäune rund um die Brunnenfassungen zerstört.

Der Zugang zu den sechs Wasserwerken und den Wasserbehältern auf den Gemarkungen Rodgau, Seligenstadt, Dietzenbach und Heusenstamm war durch umgestürzte Bäume besonders schwierig. Hier sind die Zufahrten mittlerweile geräumt. Bis der ungehinderte Zugang zu allen Brunnen des ZWO wieder gewährleitstet ist wird es noch einige Zeit dauern.

Der Geschäftsführer des ZWO dankt besonders den Mitarbeitern, die in einer arbeitsreichen Nacht die Wasserversorgung zu jeder Zeit sichergestellt haben.